Ausstellung vom 13.11.-02.12.2021

- Eckbert Lösel -

Vernissage am 13.11.2021, Uhrzeit tbd

 

"Das Gesehene liegt ausserhalb von uns, aber wir können es nur durch uns selbst wahrnehmen. Deshalb wissen wir nie inwieweit dieses Gesehene uns selbst oder aber das ausserhalb von uns Gelegene abbildet." -Eckbert Lösel

Ausstellung vom 17.10.-07.11.2021

-Natalija Priester und Tom Boller-

Vernissage am 17.10.2021, 15-19 Uhr

 

Natalija Priester

Haptik trifft auf Hochglanz. Die Ettlinger Künsterlin kombiniert Resin (Epoxidharz) mit Strukturen und Pigmenten auf klein-/großformatigen Holzuntergründen, der Fototransfertechnik oder veredelt ihre Collagen und Acrylbilder mit einem klaren Überzug. Kraftvoll / farbintensiv oder zart / leise - experimentell ertastet sie so immer neue Möglichkeiten.

 

 

Tom Boller

Von den Karlsruher Lieblingsbaustellen über die "Karlsruher Ansichten" bis zu der "Wildparkbaustelle" - und nun auch noch die "Ettlinger Motive"... All dies zeichnet der Dipl.-Designer Tom Boller mit seinen Markern im Layoutstil. Von seinem "tom boller Ladenatelier" in der Südstadt nun nach Ettlingen in die Galerie WerkStadt.

Vera Jochum

Jochum

abstrakte Malerin aus Illingen / Saarland / Deutschland.

Vera Jochum möchte mit ihrer Kunst eine sinnliche Erfahrung vermitteln, die das tägliche Leben prägt; diese scheinbar einfachen Dinge, die so komplex sein können. Was auch immer Vera inspiriert, spiegelt sich in ihren Bildern wider.

Sie liebt es, zu experimentieren und verschiedene Materialien und Techniken zu kombinieren, um einen einzigartigen und unverwechselbaren Kunststil zu schaffen. Ihre bevorzugten Medien sind Acrylfarbe, Blätter, Metall, Kreidefarbe, Gips und recycelte Materialien wie Karton. Diese außergewöhnliche Kombination von Medien führt zu einzigartigen, kuriosen und farbenfrohen Bildern, die bei jedem Betrachter Emotionen hervorrufen. Sie nehmen den Geist mit auf eine Entdeckungsreise.

Mehr unter Vera Jochums Website.

 

Vernissage mit Autoren-Lesung am 12.09.2021 15-19 Uhr

Brigitte van Hattem

16 & 18 Uhr

B.vanHattem2

Brigitte van Hattem ist Medizinjournalistin und Autorin. Sie stammt aus Karlsruhe und lebt jetzt in Kandel, wo sie verzwickte Diagnosen und ungewöhnliche Todesfälle sammelt und zu Kurzgeschichten umschreibt. Die Bücher dazu heißen: "Verschieden" und "Ein Versehen mit Todesfolge." Ihr Frauenroman „Schabrackenblues“ setzt sich augenzwinkernd mit post-menopausalen Empfindungen auseinander. Ganz neu ist Brigitte van Hattem im Bereich Krimi: Im März 2021 erschien "Lebenslänglich", ein Band mit kriminellen Kurzgeschichten.

Mehr auf Brigitte van Hattems Website.

Hier eine kleine Vorschau zur aktuellen Ausstellung mit Sabine Classen, Liviu Craciun und Christel Fichtmüller am 26.6.2021.
Ausstellungsende ist der 9.9.2021.
Ich freue mich auf Ihren Besuch.

 

20210625 114025  20210625 114125

20210625 114619

20210625 114304  20210625 183731